Coron: philippine paradise

Coron

When you’re flying to the Philippines and you want to go to Palawan, PLEASE do yourself a favour and plann a stop on amazing Coron!
First of all: I love Coron. We’ve been there for 4 days as a stopover between Manila and Palawan (El Nido) and we were enjoying every minute of it.

Getting to and from Coron

You can get to Coron by plane from Manila, Boracay or Puerto Princesa. The airport on Coron is very tiny and you feel just like landing within the jungle – this is an adventure! Its name is Busuanga airport.
Furthermore, from or to El Nido you take the ferry. But be careful: the ferry only goes one time per day. Therefore, you should book the ticket at travel agencies in Coron/El Nido one or more days in advance!
As we didn’t do it, the ferry was already full when we arrived, so we had to wait until the next day.

Island Hopping Tour

When in Coron, you HAVE to do at least one island hopping tour. Most agencies offer four different tours, named A, B, C, D.
For example a tour with all the lagoons. But you should let inspire you by the images they show you at the agencies. In my opinion, a must do is the tour with: Kayangan Lake and the lagoons. That means small lagoon, twin lagoon and hidden lagoon.

Kayangan Lake

Die Fahrt mit dem Boot zum Kayangan Lake ist umwerfend schön. Die dschungelbewachsenen dunkelgrünen Hügel erinnerten mich an die Kulisse von Jurassic Park!
An der Anlegestelle angekommen, betritt man die Insel über einen Steg und kann dann einige rutschige Stufen hinaufsteigen, bis man auf dem Aussichtspunkt ankommt. Von dort könnt ihr folgende Aussicht über die Anlegestelle genießen:

coron kayangan lake

Anschließend könnt ihr auf der anderen Seite einige Treppenstufen nach unten nehmen. Dort unten wartet das atemberaubend schöne Kayangan Lake auf euch. Schwimmt eine Runde, geht den Steg entlang und lasst die beeindruckende Naturschönheit auf euch wirken.

coron kayangan lake

Twin Lagoon, Hidden Lagoon

Die Lagunen der Philippinen sind wohl die schönsten Orte, die ich auf dieser Welt bisher bereist habe. Auf Coron findet ihr die Twin Lagoon und die Hidden Lagoon. Auf Palawan (von El Nido aus erreichbar) erwarten euch noch weitere, z.B. die Big oder die Small Lagoon.
Die Twin Lagoon besteht aus zwei Lagunen, die durch einen Fels getrennt sind, unter dem ihr hindurchschwimmen könnt. Es gibt auch eine kleine Plattform, die ihr über eine Leiter erreicht – das ist ein Wahnsinns Fotomotiv!
Die Hidden Lagoon erreicht ihr durch einen kleinen Tunnel im Fels. Anschließend findet ihr euch in einer kleinen Lagune wieder, umgeben von steil aufragenden spitzen Felsen. Das Panorama ist einmalig.
Wenn man die Lagoons ganz früh macht, hat man dort noch am ehesten Ruhe! Später kann es etwas voller werden.

Mount Tapyas

Wer Lust auf ein Workout hat, sollte die vielen Stufen zur Spitze von Mount Tapyas hinaufsteigen. Wir sind sehr zügig gegangen und waren innerhalb von 20 Minuten oben angekommen. Die Aussicht ist gigantisch! Macht mit dem Tuktuk Fahrer vorher aus, dass er unten auf euch wartet und euch wieder zurückfahrt. Oder geht nach dem Abstieg zurück zum Fuße des Berges die paar Straßen bis zum Hafen zurück hinunter – auf dem Weg gibt es in kleinen Läden leckere Fruchtshakes!

Coron Hot Springs

Wer bei dem Klima heiße Quellen braucht? Ich weiß es nicht – wir haben es ausprobiert! Die Fahrt dorthin ist bereits ein Erlebnis. Die Quellen sind wirklich sehr heiß, aber es ist entspannend und gut für den Körper. Wenn man hinter den Quellen die Holzstege entlang geht, kommt man zu einer Stelle, von der man eine tolle Aussicht auf die umliegenden Inseln hat.

Meine wichtigsten Sachen, Must-Haves meiner Packliste: Dieser wasserdichte Seesack für die Verwahrung meiner Wertgegenstände auf der Island Hopping Tour. Außerdem das Moskitonetz, das es nicht in jeder Unterkunft gibt – es hat mich vor lästigen Moskitos und gefährlichen Krankheitserregern beschützt!

Checkt doch auch gerne meinen Beitrag über Backpacking auf den Philippinen:

3 Wochen Philippinen Backpacking

Follow:
samyleaves
samyleaves

Find me on: Instagram

Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.