Patong und Karon Beach Phuket

Patong und Karon Beach Phuket – 2 Tage Stopover

Hallo, wir sind da, liebe Insel! 2 Tage Patong und Karon Beach Phuket, here we go!

Die Insel Phuket war für uns eigentlich mehr oder weniger ein erster Zwischenstopp auf dem Weg zu den Phi Phi Islands.

Ehrlich gesagt dachten wir uns: „hey, man kann gleich bis Phuket fliegen und von dort aus nach Koh Phi Phi starten.“ Deshalb verbrachten wir erstmal eineinhalb Tage auf Phuket, um uns vom langen Flug zu erholen und ein wenig die Insel zu erkunden.

Nach Ankunft in Phuket auf dem relativ großen Flughafen holte ich meinen Backpack und wechselte erstmal 50€ mit Kurs 1€=34,56 Baht. Das war nicht so gut, aber bei 50€ macht das ja nicht so viel aus.

Danach gingen wir an einen Minibus Schalter (sieht man direkt beim Rausgehen aus dem Flughafen Gebäude leicht rechts) und kauften uns ein Ticket. Für 350 Baht nach Patong Beach.

Den ersten Tag wohnten wir am Patong Beach, den zweiten Tag am Karon Beach.

1 Tag am Patong Beach

Erstmal muss man sagen, dass Patong schon sehr krass überlaufen ist. So ein voller Strand, das war heftig. Wie die Sardinen lagen sie alle eng nebeneinander gepresst auf ihren Strandtüchern.
Für Wassersport und als Ausgangspunkt für Sightseeing eignet sich der Ort Patong dennoch gut.

Der Ort war ganz witzig und aufregend, wie ich fand. Zum shoppen war die große Straße hinter den Hotels super. Dort war auch eine Straße mit viielen Bars – die Bangla Road, da ist richtig was los abends.

Um direkt das beste zu nennen: WENN ihr an den Patong Beach wollt, dann geht ins The Front Hotel and Apartments am Patong Beach! Diese Unterkunft kann ich jedem wärmstens empfehlen – klickt einfach mal drauf und schaut es euch an: The Front Hotel and Apartments 🙂

Die Zimmer sind total schick und der Pool im Hof ist echt richtig geil. Die Dame an der Rezeption sprach super Englisch.

30€ pro Person in der Hauptreisezeit ist am Patong Beach nicht mal sooo viel, für die Ausstattung des Hotels. Unser Zimmer war echt der blanke WAHNSINN!

Fragt am besten im Voraus nach einem Zimmer in den höheren Etagen. Ich habe über Booking ein Superior Doppelzimmer mit Meerblick gebucht und sogar eins mit Balkon bekommen! Das war Zimmer 504 im Haus 2. Also fast ganz oben. Die Aussicht der oberen Zimmer ist gigantisch!

1 Tag am Karon Beach

Am zweiten Tag sind wir wieder für 350 Baht von Patong Beach nach Karon Beach gefahren ins Washington Residence. Das war nicht so weit, also schon leicht überteuert, die Fahrt.

Das Hotel war in der zweiten Hotelreihe, hatte keinen Meerblick, dafür einen kleinen Balkon nach hinten zum Wohngebiet raus. Aber das Zimmer war sauber, recht schön und auch geräumig. Ihr könnt es euch hier ankucken: Washington Residence 🙂

Von hier aus wollten wir unsere Ausflüge starten, da die Lage von Karon hierfür noch etwas besser war als Patong. Aber eigentlich eignen sich beide Orte, Patong und Karon Beach Phuket zum Starten von Ausflugstouren.

Die Lage direkt am Karon Beach und Karon Circle (der Kreisverkehr) war wirklich optimal. 2 Gehminuten zu Restaurants etc. Man muss nur aufpassen, wenn man zum Hotel fährt – es ist ganz versteckt, man sieht es nicht von der Straße aus. Dort hängt nur ein kleines Schild am Vordergebäude mit Zimmerbildern und dem Namen. Also Augen auf! 🙂

Ansonsten war der Karon Beach schon viel ruhiger als Patong, weshalb wir uns dann auch mal in die Fluten der Andaman-See wagten 😀

Ab Mittag begaben wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Taxi für unsere gewünschten Ausflüge. Wir wollten zum Big Buddha Phuket, von dem man eine tolle Aussicht über ganz Phuket haben soll, sowie zur bekannten Tempelanlage Wat Chalong.

Big Buddha Phuket

Mit einem Taxifahrer am Straßenrand (die Straße vom Kreisverkehr Karon Circle, Richtung vom Strand weg) vereinbarten wir einen für uns und ihn ordentlichen Preis für die Fahrt zum Big Buddha sowie zur Tempelanlage von Wat Chalong.

Den Big Buddha kann ich euch wirklich empfehlen! Schaut ihn euch an. Von den Treppenstufen aus sieht er sehr imposant aus. Einfach ein tolles Fotomotiv. Kleiner Tipp: geht links am Buddha vorbei, ein Stück durch die Bäumchen durch und ihr kommt an einem tollen Aussichtspunkt raus.
Dort standen wir bestimmt eine Viertelstunde und starrten gebannt auf die Insel unter uns. Richtig schön!

Anschließend läuft man einen festgelegten Weg wieder hinunter, bis zu einer kleinen Anlage, in der Mönche sangen und beteten. Von dort aus geht man wieder zurück zum Parkplatz – man kommt hin und zurück an ein paar Ständen vorbei, wo man Souvenirs kaufen kann.

Wat Chalong

Wat Chalong ist ein Muss auf Phuket, da es eine sehr schöne Tempelanlage ist, außerdem der größte Tempel der Insel. Dementsprechend gut besucht ist die gesamte Anlage. Wenn ihr morgens oder am frühen Abend vorbeischaut, habt ihr sicher ein bisschen weniger Andrang.

Man kann durch verschiedene Tempel und Bauten gehen, sie von innen und außen betrachten, und tolle Fotos schießen. In einem von den Tempeln, er ist sehr groß und weit hinten in der Anlage, kann man bis ganz nach oben gehen. Von dort aus hat man einen Überblick über alle Gebäude und kann auch auf die umliegenden Hügel blicken.

Fazit Patong und Karon Beach:

2 Tage Patong und Karon Beach Phuket habe ich gut genutzt und kann ich empfehlen! Länger würde ich persönlich mich jedoch dort nicht aufhalten, da es viele weitere tolle Ecken in Thailand zu erkunden gibt. 🙂

Kennst du schon meine Packliste für 3 Wochen Thailand Backpacking?

Folgen:
samyleaves
samyleaves

Mehr von mir: Web | Instagram

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.