Kultur pur: ein Kurztrip nach Krakau

K wie Krakau: Kunst, Kultur und Kulinarisches! Die besten Sehenswürdigkeiten in Krakau, Restaurants, Cafés und Museen. Krakau ist die perfekte Mischung aus Flanieren, Shopping, Sightseeing und toller Bauwerke. Nach 3 wundervollen Tagen und 60km zu Fuß in der schönen Stadt Krakau in Polen möchte ich euch von meinen Erlebnissen berichten:

Krakau Sehenswürdigkeiten Hauptmarkt

Anreise Krakau aus Deutschland

Um all die Sehenswürdigkeiten von Krakau zu erkunden, gilt es zuerst einmal dort hinzukommen. Der einfachste und schnellste Weg von Deutschland nach Krakau ist das Flugzeug. Von manchen Städten in Deutschland oder Österreich aus fährt auch der Flixbus. Jedoch dauert die Anreise auf dem Straßenweg sehr lange. Von Nürnberg flogen wir mit Ryanair für 50€ inkl. Priority und 2 Handgepäckstücken nach Krakau. Meine Tipps und eine Anleitung um günstige Flüge mithilfe von Skyscanner zu suchen, findet ihr hier.

Der Flughafen Krakau

Der Flughafen in Krakau ist ein kleiner Flughafen. Es war super angenehm dort zu landen. Man findet sich gut zurecht und der problemlosen Weiterreise steht nichts im Weg. Da ich euch empfehle, so wie wir mit Handgepäck nach Krakau zu reisen, könnt ihr direkt an der Gepäckausgabe vorbei Richtung Ausgang gehen.

Tipp für euren Abreisetag, falls ihr noch Zeit habt bis zum Abflug: Es gibt am Krakau Flughafen übrigens auch eine Beobachtungsplattform (für 2 Zloty), aber erhofft euch hier nicht zu viel. Die Start- bzw. Landebahn ist nämlich nicht komplett, sondern nur zum Teil sichtbar. Interessant wird es allerdings, wenn ein Flugzeug in dem „Parkplatz“ direkt vor den Fenstern der Beobachtungsplattform einparkt. Wir hatten das Glück, da wir insgesamt eine Stunde lang dort verbrachten. Es gibt außerdem einen Snack-Automaten! Achtung: Toiletten gibt es nur außerhalb, ihr müsst nochmal zahlen wenn ihr wieder in die Plattform rein wollt.

Krakau Flughafen

Krakau mit Handgepäck

Krakau mit Handgepäck ist absolut machbar, da Handgepäck völlig ausreicht. Vielleicht müsst ihr euch mit dem Shopping ein wenig zügeln, denn ich fand Krakau zum Shoppen extrem gut! Mein Handgepäck beim Priority + 2 Handgepäckstücke Tarif von Ryanair bestand aus meinem Trolley (55 cm x 40 cm x 20 cm, <10kg) und einer Handtasche (40 cm x 20 cm x 25 cm). Mein Freund hatte kein Priority, da uns ein gemeinsamer Trolley reicht, und durfte nur einen Rucksack (40cm x 20cm x 25cm) mitnehmen. Die kleinen Handgepäckstücke bei Ryanair, also Taschen oder Rucksäcke, müssen immer unter den Vordersitz passen.

Da es mich nervt, meinen Reisepass und mein Flugticket ständig aus der Handtasche zu kramen, habe ich mir den kleinen Passport-Halter von FINTIE zum um den Hals / über die Schulter hängen gekauft. Er ist wirklich super praktisch. Außerdem seht ihr auf den Bildern meinen Handgepäckstrolley mit den optimalen Maßen für Ryanair, meine rosanen Packing Cubes (auch in anderen Farben erhältlich), sowie meine bunten Kofferbänder von Travely, mit denen ich meinen Koffer sofort überall wiedererkenne (mit Kontakt- und Adress-Schild für den Fall eines Verlustes). Ich habe euch die praktischen Helferlein direkt im Text verlinkt.

Denkt daran, Flüssigkeiten dürft ihr im Handgepäck NUR in einem durchsichtigen Täschchen (max. 1L Volumen und 20cm x 20cm groß) und in jeweils kleiner als 100ml großen Behälterchen dabei haben. Ansonsten werden euch die Sachen abgenommen!

Mein Favorit für alle Mädels unter uns: Design Kulturbeutel in Roségold. Wenn es weniger schick sein soll, dann empfehle ich dieses praktische Modell im Doppelpack.
Wenn ihr nur ganz wenig braucht, könnt ihr auch die kleinen, praktischen Flüssigkeiten-Kulturbeutel von TRAVELY benutzen, die gibt es sogar mit < 100ml Fläschchen und Döschen zum Umfüllen von Shampoo, Creme und ähnlichem, oder auch ohne Zubehör und dafür im Doppelpack für euch und euren Partner.

Krakau Handgepäck

Vom Flughafen Krakau zum Hauptbahnhof

Wenn ihr also an den Gepäckbändern vorbei Richtung Ausgang geht, gelangt ihr in die Ankunftshalle. Wenn ihr nicht weiter wisst, gibt es zu eurer Linken einen Infoschalter, wo die Angestellten super Englisch und manche auch Deutsch sprechen.
Es gibt drei Möglichkeiten für euch, in die Stadt zu kommen. Entweder ihr ruft einen Uber oder ein Taxi (teuerste Variante), oder ihr nehmt den Bus (billligste Variante), oder aber so wie wir den Zug (die schnellste Variante). Der Zug kostet 9 Zloty pro Person, also in etwa 2,10€. Ich empfehle es euch, denn der Zug ist das schnellere Verkehrsmittel vom Flughafen zum Hauptbahnhof. Für 2€ ist er auch nicht viel teurer als der Bus, der aber wesentlich länger unterwegs ist.

Wenn ihr so wie wir den Zug nehmen wollt, dann begebt euch in der Ankunftshalle leicht links und dann zur Rolltreppe gegenüber. Fahrt nach oben, dann haltet euch oben links bis ihr den Ausgang zum Zug auf der linken Seite durchqueren könnt. Immer weiter geradeaus, es folgen Toiletten, dann weitere Rolltreppen nach rechts unten. Schon seid ihr am Bahnsteig angekommen. Die Station Hauptbahnhof Krakau heißt Kraków Główny.

Ihr müsst euch übrigens nicht zwingend am Ticketautomaten am Bahnsteig anstellen (das machen die meisten), da man im Zug selbst auch noch Tickets kaufen kann. Solltet ihr schon Euros in Zloty gewechselt haben, könnt ihr bar bei den Zugbegleitern bezahlen, die im Zug verteilt zu finden sind. Aber auch wenn ihr mit Karte bezahlen wollt, stellt das wie überall in Krakau kein Problem dar – hierfür gibt es einen Automaten im Zug!

Allgemeines über Krakau

Bezahlen in Krakau

Man kann in Krakau nicht nur in jedem Shop, Restaurant oder Pub mit Karte zahlen, sondern auch in jedem Café, an jedem Foodtruck, in jeder Eisdiele und an jedem Straßenstand! Ich bin ja ein absoluter Fan von Kartenzahlung, ich trage einfach total ungern viel Bargeld mit mir herum. Bisher hörte ich das nur von Skandinavien, aber anscheinend sind uns da einige andere Länder ebenfalls schon weit voraus, hehe.

Fortbewegung in Krakau

In Krakau ist alles super zu Fuß erreichbar. Wir haben in drei ganzen Tagen plus jeweils halbem An- und Abreisetag ca. 60 Kilometer zu Fuß zurückgelegt. Es fahren aber auch Sbahnen, Busse, Züge und viele Taxis. Uber ist hier auch sehr günstig. Man kann außerdem überall in Krakau die E-Roller benutzen, sie stehen an jeder Ecke und können über eine App benutzt werden. Ich empfehle euch, nur die von „BIRD“ zu benutzen. Die anderen Apps haben relativ durchwachsene Bewertungen. Ladet euch einfach die App Bird herunter und schaut, wo der nächste Bird Roller auf euch wartet! Ihr zahlt pro Minute und könnt so eure Ziele und die Sehenswürdigkeiten in Krakau auf die etwas andere Weise erreichen.

Krakau Sehenswürdigkeiten

Unterkünfte Krakau

Wie in jeder großen Stadt gibt es in Krakau natürlich alle Arten von Unterkünften. Zum Einen gibt es große Hotelketten und Luxushotels, zum anderen Hostels etc. Was ich euch empfehlen kann, wenn ihr wie ich am liebsten mitten im Geschehen seid, dann ist es das Viertel Kazimierz. Es ist das jüdische Viertel in Krakau und durch die Nähe zur Innenstadt und allen wichtigen Sehenswürdigkeiten in Krakau eigentlich der optimale Ausgangspunkt für alle Erkundungen!

Noch dazu gibt es in Kazimierz Airbnbs wie Sand am Meer. Sich zu entscheiden war soooo schwierig! Ich empfehle euch jedoch besten Gewissens eines der Airbnbs von Piotr zu wählen, er hat unzählige im Angebot, von Vermietung über Ankunft mit Schlüsselbox, bis hin zur Reinigung ist alles professionell organisiert. Verlinkt habe ich euch unseres, welches ihr außerdem hier auf meinen Bildern sehen könnt. Es hat ca. 160€ für 4 Nächte für 2 Personen zusammen gekostet. Aber es gibt noch sooo viele mehr!

Sehenswürdigkeiten in Krakau

Hauptmarkt Krakau

Der Hauptmarkt in Krakau ist das Wahrzeichen der Stadt. Vor allem die gewölbten Torbögen und die anderen prunkvollen Details machen ihn absolut sehenswert! Außerdem findet ihr auf dem Marktplatz zwei weitere beeindruckende Bauwerke: zum einen die Marienkirche, zum anderen den Rathausturm.

Krakau Sehenswürdigkeiten Hauptmarkt

Achtung: hier wird es sehr sehr voll. Wenn ihr tolle Fotos machen wollt, dann solltet ihr wie wir schon früh am Morgen hierher kommen. In Krakau lohnt es sich wirklich, früh aufzustehen! Es gibt so viele beeindruckende Bauwerke und Sehenswürdigkeiten in dieser Stadt.

Im Hauptmarkt befindet sich ein großer Markt mit vielen Ständen. Händler verkaufen hier von Schmuck, Kleidung über Deko bis hin zu Essbarem alles was das Markt-Herz begehrt. Schlendert doch mal hindurch, und schaut was ihr so findet!

Meine liebste Krakau Sehenswürdigkeit: die Burg Wawel

Die Burg Wawel ist eine wunderschöne, farbenreiche Burg. Wir waren zwei mal dort oben. Am ersten Tag besichtigten wir die Burg Wawel am Nachmittag mit vielen anderen Touristen. Da ich die vielen Foto-Spots nochmal ohne andere Menschen erleben wollte, standen wir am letzten Tag früh auf und wanderten zwischen 6 und 7 Uhr auf die Burg. Wir hatten sie nahezu für uns alleine!

Burg Wawel

Übrigens gibt es oben im großen Burghof ein nettes kleines Café, besser gesagt Kiosk mit Sitzmöglichkeiten. Dort werdet ihr mit Wasser, Kaffee und kleinen Snacks versorgt, falls ihr vergessen habt Proviant mitzunehmen.

Burg Wawel

Wenn ihr einmal auf die Seite der Burg geht, wo sich die sogenannte Drachenhöhle befindet, könnt ihr übrigens eine wahnsinnig schöne Aussicht genießen! In die Drachenhöhle kann man für umgerechnet ein paar Euro eintreten, das haben wir jedoch nicht gemacht.

Disneyland? Krakaus Josefskirche!

Willkommen in Disneyland – oder ist es die Josefskirche in Krakau? Ja, und sie ist wirklich wunderschön, außen wie innen. Wenn ihr in Krakau seid, bitte stattet dem prunkvollen Gebäude einen Besuch ab!
Als wir nachmittags dort waren, war nicht einmal viel los. So konnten wir an diesem wunderbaren Ort ungestört einige tolle Fotos machen.

Die Josefskirche liegt etwas außerhalb, nicht Richtung Innenstadt, sondern wenn ihr in Kazimierz seid, nach Süden über den Fluss und ein Stück weiter. Nach ca. 15-20 Minuten Laufweg waren wir schon dort. Es ist wirklich nicht weit und es lohnt sich!

Sehenswürdigkeiten Krakau: Die Universität

Gleich nebenan, in einer der angrenzenden Gassen des Hauptmarktes, findet ihr die Jagiellonen-Universität Krakau. Die Universität beherbergt eine wirklich beeindruckende Architektur.

Krakau Universität
Krakau Universität

Aktivitäten / Unternehmungen in Krakau

Aktivitäten in Krakau findet ihr wie immer bei meinem Affiliate-Partner Getyourguide:

Das jüdische Viertel Kazimierz Krakau

Da ich euch gerade von Kazimierz vorgeschwärmt habe, erzähle ich euch nun ein wenig darüber. Das jüdische Viertel Kazimierz ist quasi DER Place to be. Dort findet man unzählige schicke Bars, urige Kneipen, süße Cafés, alternative Restaurants und vieles mehr! Es gibt sie wirklich in jeder Straße und an jeder Ecke. 

Überall sitzen die Leute draußen vor den Lokalen oder in den offenen Fenstern und gönnen sich leckere Speisen und Getränke. Der kleine Marktplatz in Kazimierz ist außerdem total süß und bietet einiges, was man braucht. Zum Beispiel Obst und Gemüse, falls ihr euch selbst versorgen wollt. In der Mitte des Platzes befinden sich einige Fenster, an denen man die leckeren überbackenen Baguettes, die jeder Krakauer gerne isst, für wenige Zloty kaufen kann – das perfekte Mittag- oder Abendessen zum kleinen Preis.

Restaurants und Cafés in Krakau

Coffee Garden

Das Cafe Coffee Garden in Kazimierz war unser Favorit unter allen Cafés. Es ist so wunderschön eingerichtet und man kann sogar viele der schönen Pflanzen und Deko Accessoires kaufen. Das Essen war total lecker, alles dort ist total nachhaltig und bio, und die Atmosphäre ist einfach einmalig!

Les Couleurs Café

Das Les Couleurs Café in Kazimierz befand sich nur ein paar Häuser neben unserem Airbnb, und wurde daher zu unserer Lieblings-Frühstücks-Location. Ich hatte immer Schoko-Croissant & Cappuccino, mein Freund hat sich das Standard Frühstück mit viel Brot/Toast und Wurst und Käse gegönnt. Wirklich preiswert und sehr sehr gut, außerdem liebevoll serviert. Es hat ein wenig Hipster Flair, hier sitzen auch viele Leute und arbeiten an ihren Laptops, schaut doch mal vorbei wenn ihr sowas mögt!

Karma Coffee & Wine

Das Karma Coffee & Wine, das gegenüber der Fronleichnam-Basilika zu finden ist, ist von vorne unauffällig, aber hat einen schönen ruhigen Hinterhof und Garten, wenn man durch das Tor geht. So wie viele der Cafés und Bars in Krakau. Ein Gläschen Weißwein in diesem schönen Lokal lässt euch perfekt ausspannen und weckt die Lust auf weitere Krakau Sehenswürdigkeiten am späten Nachmittag.

Hamsa – Hummus & Happiness

Das Hamsa Hummus & Happiness ist eines der beliebtesten Restaurants in Kazimierz. Bestes israelisches Essen bei wunderbarer Atmosphäre. Als ich in Israel und Jordanien war, gab es jeden Tag Hummus, mittags und abends! Ich liebe es einfach. Wenn auch ihr gerne Hummus, Falafel und Co. mögt, solltet ihr hier unbedingt vorbeischauen!

Plac Nowy 1 Restaurant & Bowling

Zu guter letzt möchte ich euch noch ein tolles Restaurant empfehlen. Im Restaurant Plac Nowy 1 aßen wir am Abend unsere heißgeliebten Pizza und Burger. Egal wo wir sind, Pizza oder Burger müssen wir probieren. In diesem Restaurant ist wie der Name schon sagt ein Bowling Club zu finden, falls ihr Lust auf eine Indoor Aktivität in Krakau habt.

Ist Krakau zu empfehlen?

Einen Städtetrip nach Krakau kann ich euch von Herzen empfehlen. Die Stadt ist so wunderschön, man kann ein paar richtig tolle Tage dort verbringen. Krakau in Polen ist die perfekte Stadt zum Flanieren! Genießt euren Tag von früh morgens bis spät Abends bei gutem Kaffee, leckerem Essen und den besten Drinks! Die Altstadt mit all ihren Läden und Shopping-Centern ist der perfekte Ort für euren Krakau Shopping Trip.

Billige Flüge findet ihr wie immer mithilfe der super praktischen Flugsuche von Skyscanner. Meine Anleitung hilft euch dabei, die günstigsten Flüge zu finden.

Krakau Sehenswürdigkeiten
Folgen:
samyleaves
samyleaves

Mehr von mir: Web | Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.