Meine TOP 10 Malta Highlights

Meine Malta Highlights

Zu Beginn möchte ich euch erst einmal einen gut gemeinten Rat geben: wenn ihr die folgenden von mir empfohlenen Orte besucht, bitte macht es so früh am Tag wie möglich! Maltas Hauptattraktionen sind im Sommer schon sehr touristisch. Wenn ihr also manche meiner Malta Highlights besuchen möchtet, solltet ihr möglichst früh aufstehen und als Erste dort sein! Andernfalls könnt ihr es möglicherweise nicht genießen.

1️⃣ besuche Maltas Hauptstadt Valetta (Unesco) 💛

Valetta ist einfach so eine wunderschöne Stadt. Sie erinnert leicht an eine kroatische Altstadt, sie hat einfach den perfekten mediterranen Flair! Da im Hafen von Valetta sehr viele Kreuzfahrtschiffe anlegen, solltet ihr gerade wenn ihr die Hauptstadt besichtigen wollt, ganz früh da sein. Ansonsten kann es euch passieren, dass die Stadt sehr überlaufen ist und euer Besuch zum unübersichtlichen Gewirre wird.

Nichtsdestotrotz, egal zu welcher Tageszeit, ist Valetta wahnsinnig beeindruckend. Ihr könnt über die Marktplätze schlendern, einen Shoppingmarathon starten, die kleineren mehr einheimischen Gassen entlang spazieren, leckeres Essen genießen und einfach einen richtig guten Tag dort verbringen. Hatte ich erwähnt, dass es in Valetta sooo schöne Foto Locations gibt? Euer Instagram Account wird nach einem Malta Besuch ohnehin in neuem Glanz erstrahlen, hehe!


2️⃣ buche ein Airbnb mit privatem Pool 👙

In Malta gibt es wirklich soooo viele große Hotels, Hostels und jegliche Art von Unterkünften eben. Ehrlich gesagt könnt ihr auch einfach ein günstigeres Airbnb nehmen, denn es gibt auch davon unzählig viele, manche davon wirklich einzigartig schön oder besonders. Es gibt Designer-Apartments, Villen mit Dachterrassen, Penthäuser mit Meerblick, aber auch einfach günstige, komfortable Doppelzimmer in einer Wohnung mit einem Pool im Hof oder Garten. Allerdings kann ich euch sagen, dass ihr die besten Airbnbs auf der Nachbarinsel Gozo finden werdet.

10 BEST THINGS TO DO IN MALTA

3️⃣ Bootsfahrt durch die blaue Grotte 🌊

Ein wahres Malta Highlight: Blue Grotto, die blaue Grotto. Zuerst einmal möchte ich euch den Weg zur Blue Grotto ans Herz legen. Schon der Weg allein ist einige Stopps wert. Wir verrückten Hühner waren zu Fuß unterwegs (ohhh, der Weg war sooo lang), aber auch wenn ihr einen Mietwagen habt könnt ihr an einem Viewpoint halten, hoch oben kurz vor der Straße hinunter zur Grotte. Dieser Viewpoint schenkt euch einen atemberaubenden Blick von oben auf die Höhle!
Wenn ihr Malta so erleben wollt wie wir, dann müsst ihr wirklich überall auf euren Wegen halt machen und den Ausblick genießen – denn bei uns war das Motto: der Weg ist das Ziel. Ich konnte gar nicht verstehen, wieso viele Leute zu mir sagten, dass Ihnen Malta gar nicht gefallen hätte. Vielleicht haben sie nur die überlaufenen Touri-Hotspots besucht? Zu Stoßzeiten? Oder wussten nicht, wo die wirklich wunderschönen Naturwunder zu finden sind? Daher kann ich euch wirklich nur ans Herz legen, macht es so wie wir, denn Malta ist zauberhaft schön und beeindruckend. Schaut euch die Insel bzw. das Land einfach an, und entscheidet dann für euch selbst.

Das erste Bild ist kurz vor dem Viewpoint auf der linken Seite entstanden, das zweite Bild vom Viewpoint aus gesehen ein Stück rechts. Der Viewpoint befindet sich ungefähr einen Kilometer oberhalb des Eingangs zur Blauen Grotte.

Weg zur Blue Grotto
Blick Viewpoint auf Blue Grotto

Wenn ihr zum Eingang runterfahrt, könnt ihr das Auto dort parken und ein Eis essen oder durch einige Shops schlendern. Für die Bootsfahrt durch die Blaue Grotte kauft ihr euch ein Ticket und wartet bis ihr an der Reihe seid auf eines der kleinen Boote zu steigen.

Wie ihr wisst liebe ich das Bootfahren! Daher hatte ich kein Problem damit, aber lasst euch gesagt sein, dass es bei so vielen Menschen auf so kleinen Booten schon mal unheimlich werden kann, wenn die Wellen es gar so schaukeln lassen. Man muss aber so oder so eine Rettungsweste anziehen.

Jetzt seid ihr also bestens darauf vorbereitet und könnt die Fahrt mit dem Boot durch die wunderschönen Höhlen genießen. Azurblaues Wasser und vom Meer bunt gefärbte Felsen haben mich fast zu Tränen gerührt – Mutter Natur kann so unglaublich sein! Was meint ihr, ist das nicht eines der absolut besten Dinge, die man auf Malta unternehmen kann?!

10 BEST THINGS TO DO IN MALTA

4️⃣ besuche das mittelalterliche Mdina

Mdina ist eine wunderschöne historische Altstadt auf Malta. Neben Valetta ist sie auf jeden Fall einen City-Ausflug wert! Sie ist auf einem Ausläufer der Dingli Klippen gebaut worden. Das tolle an Mdina: die vielen mittelalterlichen Gässchen und Häuschen, bunten Tore und Balkone und natürlich die beeindruckende St. Paul‘s Kathedrale. Übrigens: falls ihr Lust habt, bis zum Ende zu spazieren, erwartet euch ein grandioser Viewpoint mit einem wunderbaren Weitblick über Malta.

5️⃣ springe in den St. Peter‘s Pool 💎

St. Peter’s Pool ist sehr berühmt auf Malta. Tagsüber ist daher ziemlich viel los! Alle Touristen möchten das schöne Fleckchen Erde besuchen, an dem man so super von rund geformten Klippen ins türkisfarbene Wasser springen kann. Viele junge Leute hängen hier mit ein paar Bierchen und guter Musik zusammen ab. Aber auch Familien nutzen den weitläufigen Platz zum Sonnenbaden. Wenn ihr nach einem ruhigen Paradies sucht, dann seid ihr hier leider falsch, sorry!

Wir wollten die tollen Felsformationen aber zumindest gesehen haben, und sind auch froh, St. Peter’s Pool einen Besuch abgestattet zu haben. Ich empfehle euch wie immer, sehr früh morgens aufzubrechen, um ein wenig Ruhe dort genießen zu können. Oder aber zu Sonnenuntergang, wo zwar noch immer recht viel los ist, aber eine schöne, entspannte Stimmung aufkommt.

St. Peter's Pool
10 BEST THINGS TO DO IN MALTA

#LEAVELIKEME: ich wäre nicht ich, wenn ich nicht einen geheimen Tipp für euch hätte! Wenn ihr es euch traut, könnt ihr links am Hauptpool von St. Peter‘s Pool vorbeigehen, bis ihr zu der kleinen Felswand kommt. Dort gibt es ein Stück, wo man relativ gut hochklettern kann – Achtung, aufpassen! Wenn ihr es euch zutraut, klettert hinauf und haltet euch danach links. Ihr kommt dann zu einem kleinen Plateau mit lauter kleinen Salzpools am Meer.

Wenn ihr an diesen Salzpools noch vorbei geht, kommt ihr zu anderen Klippen. Ich würde sagen an der höchsten Stelle sind sie etwa 6 Meter hoch. Hier sind nicht viele andere Leute, so könnt ihr ein paar coole GoPro Videos machen oder einfach in Ruhe auf den Klippen abhängen.

6️⃣ relaxe auf der ruhigen Insel Gozo 🧘🏼‍♀️

Kommen wir nun zu meinem Lieblingsteil: die kleine Nachbar-Insel Gozo. Schon Malta an sich hat mir total gut gefallen, aber als ich dann auf Gozo war, verliebte ich mich sofort in die kleine Insel. Es ist so ein süßes kleines entspanntes Eiland, ohne Parties und ohne zu viele Touristen!

Also wäre jeglicher Blogpost über die Malta Highlights unvollständig, würde er nicht Gozo zumindest erwähnen. Um Gozo zu erreichen, muss man mit dem Bus zum Fähr-Terminal in Cirkewwa fahren und die Fähre benutzen. Die Fährüberfahrt war ganz schön, es gab einen kleinen Shop und wir relaxten bis zum Anlegen an Deck in der Sonne!

Wenn ihr den Fährhafen in Gozo erreicht, nehmt einfach ein Cab (die Taxis auf Malta/Gozo) oder leiht euch direkt einen Roller aus. Wie ich schon erwähnte, könnt ihr hier auf Gozo wunderschöne Airbnbs finden! Außerdem gibt es einige tolle Attraktionen wie den Game of Thrones Drehort „Azure Window“ mit dem tiefblauen natürlichen Pool (das Window ist leider vor kurzem eingestürzt) sowie die Sanap Klippen, beeindruckende alte Ruinen, Ramla bay, Xlendi bay und viele weitere tolle Orte.


Gozo island

7️⃣ miete einen Roller um Gozo zu entdecken 🛵

Gozo ist so winzig, dass ihr es an einem Tag komplett mit dem Roller umrunden könnt. Wenn ihr euch einen Roller mietet, könnt ihr außerdem all die kleinen versteckten Orte Gozos entdecken. Schaut euch doch mal an, was wir alles an einem Tag entdeckt haben:

Die Hondoq Bucht

Hondoq Bay

Eine geheime Bucht hinter der Hondoq Bucht

10 BEST THINGS TO DO IN MALTA

Alte Ruinen

Secret spots in Malta

8️⃣ Sonnenuntergang auf den Sanap Klippen

Die Sanap Klippen sind ebenfalls auf Gozo zu finden. Für uns waren die Sanap Klippen noch schöner und beeindruckender als die bekannten Dingli Klippen auf Malta, denn die Sanap Klippen sind so steil und stürzen direkt 120 Meter geradeaus hinab in die Tiefe!

Es ist so ein beängstigender Anblick, seid bitte vorsichtig wenn ihr hierher kommt und geht nicht zu nah an den Abgrund – es ist nicht sicher, ihr könnten abrutschen oder ein Teil der Klippen könnte abbrechen. (Ich stehe meistens viel zu nah am Abgrund, weil ich manchmal leichtsinnig bin – macht es bitte nicht so wie ich!). Dieser Ort ist wahrscheinlich der schönste und spektakulärste Ort, um den Sonnenuntergang auf Gozo zu genießen. Also packt ein kleines Picknick in eure Taschen und fahrt mit dem Roller zum Sonnenuntergang auf den Sanap Klippen!

Cliffs Malta

9️⃣ besuche Comino’s blaue Lagune 🛥 FRÜH ⏰

Ich habe euch ja schon bei den anderen Malta Highlights empfohlen, möglichst früh überall hinzukommen – aber bei diesem Spot hier ist es wirklich am allerwichtigsten. Sonst könnt ihr das wunderschöne kristallklare Wasser gar nicht genießen, wenn alles voller Menschen ist.

Die blaue Lagune Comino beheimatet das wahrscheinlich türkisfarbenste Wasser in ganz Malta. Comino ist eigentlich ein kleines Inselchen zwischen Malta und Gozo. Doch seine blaue Lagune hat es erst so bekannt gemacht! Ihr könnt es von Malta oder Gozo aus mit dem Boot erreichen. Es gibt dort ein paar Shops, Bars, Toiletten und alles was man so braucht. Wegen der vielen Süßgetränke und Cocktails waren dort leider sehr viele Wespen unterwegs.

Ihr könnt entweder ganz in Ruhe durch das türkise Wasser schwimmen, oder vom Hügel der Insel aus ein paar Fotos machen. Außerdem gibt es auch viele Wassersport Angebote. Wir haben uns für eine lustige Fahrt auf einem aufblasbaren Sofa, sowie ein Parasailing Abenteuer entschieden. Es war wahnsinnig schön dort hoch oben über der blauen Lagune!

Comino Blue Lagoon
10 BEST THINGS TO DO IN MALTA

🔟 Party im Gianpula Village / St Julians 💃🏼🎶🕺🏼

Zuletzt möchte ich den Partymäusen und Feierbiestern unter euch noch einen Tipp geben, wo man gut fortgehen kann. Es gibt zwei richtig coole, sehr bekannte Orte um Party zu machen.

In St. Julian’s, einem Stadtteil direkt neben der Altstadt von Valetta, gibt es unzählige Pubs, Kneipen, Bars, Shishabars und Discos. Andererseits gibt es da noch das Gianpula Village, ein ganzes Disco-Dorf! Wir fanden es super, es hat uns sehr an den Spring Break in Kroatien erinnert. Es gab verschiedene Clubs mit unterschiedlichen Musikrichtungen. Unser Favorit war die Haupt-Disco, da sie eine riesen DJ Bühne und einen Pool besaß. Es war eine richtig coole Nacht dort, ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich euch davon keine Bilder zeige! Hehe, habt Spaß und genießt es einfach!

+++ trinke CISK! 🍺 +++

Letztendlich, als kleiner Zusatz gedacht, hier meine wichtigste Empfehlung: ob ihr es glaubt oder nicht, wir haben keinen Tag in dieser Woche verbracht, ohne zumindest ein Cisk zu trinken, haha! (Natürlich nie, wenn wir den Roller gefahren sind) Cisk ist das typische Bier auf Malta, also werdet ihr es in jedem Laden finden. Ein Tag am Strand ohne Cisk? Ist das überhaupt möglich? Probiert es doch auch wenn ihr dort seid und berichtet mir hier in den Kommentaren, ob ihr es mochtet ;).

Wenn euch mein Blogpost über meine Top 10 Malta Highlights gefallen hat, lasst mir doch gerne einen Kommentar da und lest auch meinen Blogpost mit generellen Infos zu Malta. my blogpost with general informations about Malta.

xoxo,
Eure samyleaves

Folge:
samyleaves
samyleaves

Mehr von mir: Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.